Vegane Pelmeni mit Sojahack und Kräuter-Mayonnaise

Vegane Pelmeni mit Sojahack

 
Hier ist sie, in meinen Augen, die Königsdisziplin der russischen Teigtaschen. Traditionell werden Pelmeni mit einer Hackfleischfüllung zubereitet. Und an sich sind den Variationen an Füllungen keine Grenzen gesetzt. Das Hackfleisch macht jedoch die typischen Pelmeni aus und diesen Geschmack sowie die Konsistenz durch vegane Produkte nachzuahmen, hat mir viel Hirnschmalz abverlangt. Letztendlich habe ich mich für Soja entschieden, weil es dem Fleisch von der Konsistenz sehr nahe kommt. Mit ein paar Kniffen lässt sich auch der Fleischgeschmack relativ gut imitieren. Mein Mütterchen wird sich zwar dabei die Hände über den Kopf zusammenschlagen, aber geschmacklich ist die Füllung der Knaller.

Zutaten für 2 Personen

Für den Teig

  • 100 ml kaltes Wasser
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1/2 TL Salz

 


 

Für die Sojahack-Füllung

  • 200 g Sojahack
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Hefeflocken
  • Pfeffer
  • nach Belieben etwas Sojasoße

 

Vegane Mayonnaise

Das Rezept findet Ihr hier.

 

So wird’s gemacht…

1. Für den Teig, 200 g Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Mulde formen. Das Wasser, Öl und Salz in die Mulde geben. Alle Zutaten mit einem Löffel miteinander zu einem Klumpen verrühren. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit den Handballen kräftig 2 min kneten. Danach den Teig zurück in die Schüssel legen, mit einem Küchentuch abdecken und ca. 30 min ruhen lassen. In der Zwischenzeit kann die Füllung zubereitet werden.

2. Für die Füllung den bereits gewürzten Sojahack zusammen mit gehackten Schalotten leicht anbraten, mit Pfeffer und je nach Würzgrad des Sojahacks etwas Sojasoße und die Hefeflocken dazugeben. Hefeflocken schmecken käsig und verleihen dem Hack mehr Geschmack. Die Soja-Zwiebel-Masse mit einem Pürierstab oder in einem Mixer grob pürieren.

3. Den Pelmeni-Teig halbieren und nicht zu dünn (2-3 mm) auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Anschließend mit einem Glas (Durchmesser ca. 4 cm, z.B. Schnapsglas) Kreise ausstechen. Auf jeden Kreis 1 TL Sojafüllung geben, das Teigstück zu einem Halbmond umklappen, die Ränder gut zusammendrücken und die Enden aufeinander legen. Damit Ihr beim Formen alles richtig macht, schaut Euch dazu die Video-Anleitung an:

Pelmeni formen

4. Die geformten Pelmeni in gekochtes Salzwasser geben. Sobald sie oben schwimmen, sind sie fertig und können in ein Sieb gegeben werden. Pelmeni abtropfen und mit einer vagenen Mayonnaise servieren. Ein absolutes „Muss“ bei den Pelmeni ist das Essigwasser zum Tunken. Dazu kaltes Wasser mit etwas Essig anrühren und nach Belieben mit etwas Pfeffer würzen.
 
vegane-pelmeni-mit-mayonnaise

Tipp! Pelmeni lassen sich in verschiedenen Variationen servieren. Bei uns Zuhause gab es oft eine Palmenisuppe. Dazu wird Wasser mit einem Lorbeerblatt, etwas Salz und Pfeffer oder Trockenbrühe, etwas Öl oder Margarine aufgesetzt. Erst wenn das Wasser sprudelnd kocht, Pelmeni in den Topf geben und solange kochen, bis sie oben schwimmen. Mein Favorit sind angebratene Pelmeni. Dazu etwas Margarine in der Pfanne zerlassen und gekochte Pelmeni goldbraun anbraten.

Vegane Pelmeni mit Kräuterschmand

Teilen auf: