Oreschki – russische Zaubernüsse

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Oreschki Rezept Nüsse

Ein wunderbares Rezept für die Ostertage - Oreschki [Орешки] - übersetzt heißt es zwar Nüsschen, aber die Form lässt gewiss auch kreativen Spielraum als Osterüberraschungsei zu. Traditionell werden Oreschki mit gekochter, süßer Kondensmilch gefüllt.

Bei dieser veganen Variante der Oreschki, wurden selbstverständlich keine tierischen Produkte verwendet. Somit wurde die Kondensmilch, mit kreativen Eifer, duch eine Karamell-Nuss-Füllung ersetzt. Die Zubereitung der süßen Verführung hat es in sich, da für dieses Rezept ein Nussbäcker benötigt wird. Das Gerät kostet ca. um die 20 Euro und ist in den meisten gutsortierten Haushaltswarenläden oder Online zu bekommen. Ich habe mir neulich diesen Nussbäcker zugelegt. Schöne Feiertage und viel Freude.

PS: An die Leipziger Freunde - Ihr könnt gerne auch meinen Nussbäcker ausleihen. Auch in der Krisenzeit!

Oreschki Rezept für ca. 25-30 Nüsse

Für den Teig

  • 100 g Weizenmehl
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 2 EL Roh-Rohrzucker (weißer Zucker geht auch)
  • 100 g Margarine
  • 1 EL Leinsamen (ca. 20 g)
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Natron (oder Backpulver)
  • 40 ml kaltes Wasser

Für die Füllung

  • 50 g Margarine
  • 60 g Roh-Rohrzucker (weißer Zucker geht auch)
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Prise Salz
  • 150 ml Hafersahne
  • 20 g Walnüsse (oder andere Nüsse)
  • Kuvertüre

Backanleitung

1 Schritt: Teigherstellung

Mehl, Leinsamen, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Natron in eine Schüssel geben. Margarine schmelzen und etwas erkalten lassen. Die flüssige Margarine zu den trockenen Zutaten geben, alles kurz miteinander verrühren, zum Schluss das kalte Wasser hinzufügen und alles zu einem Mürbeteig gut kneten. Den Teigklumpen beiseite legen und ca. 20 min ruhen lassen.

2 Schritt: Karamellfüllung zubereiten

Margarine, Zucker, Vanillinzucker und Salz im Topf erhitzen und zum schmelzen bringen. Hafersahne dazu geben und solange kochen lassen (ungefähr 5 min), bis der Karamell Blasen wirft. Die Masse sollte noch flüssig bleiben. Den Karamell in eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

Oreschki Karamellfüllung

Schritt 3: Nüsse backen

Den Teig zu kleinen Kugeln (ca. 2 cm im Durchmesser groß) formen. Den Nussbäcker erhitzen, die Kügelchen hinein geben und die Hälften ausbacken. Der Teig wird aus den Mulden austreten, wenn die Kugeln zu groß sind, aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Die Nusshälften sind fertig, wenn der Teig goldbraun gebacken ist. Die überstehenden Ränder einfach abbrechen, sodass eine saubere Hälfte ensteht.

Oreschki Teig Kügelchen formen
Oreschki Eisen Nussbäcker

Schritt 4: Karamellfüllung finalisieren und Oreschki füllen

Die abgebrochenen Ränder und die Walnüsse zerbröseln und mit der Karamellmasse vermengen. Jeweils eine Hälfte etwas über den Rand befüllen, mit der zweiten Hälfte verschließen und fest zusammendrücken. Und fertig ist die Nuss!

Gebackene Nusshälften Oreschki
Oreschki Karamellfüllung
Oreschki füllen

Schritt 5: Oreschki dekorieren

Oreschki können mit diversen Köstlichkeiten dekoriert werden. Eine Möglichkeit ist, die Nüsse in aufgelöste Kuvertüre zu tunken. Auch geschmolzene vegane Schokokaden eignen sich wunderbar für die Veredelung. Ihr könnt sie auch komplett glasieren und mit Streuseln, Kokosflocken und anderem Dekor aufpimpen.

ПРИЯТНОГО АППЕТИТА

Oreschki Querschnitt Karamellfüllung
Oreschki Russische Zaubernüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung